Ihr Berufseinstieg – #KeinbisschenVermessen

Ein innovativer und heimatverbundener Arbeitgeber wartet auf Sie!

Ihr Einstieg mit Bachelor
  • Sie haben ein Bachelorstudium in Vermessung, Geodäsie, Geoinformatik, Geovisualisierung, Kartographie oder einem vergleichbaren Studiengang
  • Sie haben ein gutes Gespür im Umgang mit Menschen
  • Sie trauen sich die Verantwortung für und die Führung von kleineren Organisationseinheiten zu
  • Neben Ihrer strukturierten Herangehensweise und Lösung von fachlichen Aufgaben übernehmen Sie auch gerne administrative Aufgaben

Wie startet Ihr Berufseinstieg bei uns? Für Ihre zukünftigen Verantwortungsbereiche und Führungsaufgaben im Beamtenverhältnis machen wir Sie mit einem einjährigen Vorbereitungsdienst fit. Hier lernen Sie die vielseitigen Aufgaben der Bayerischen Vermessungsverwaltung kennen und entwickeln parallel dazu Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium praktisch und theoretisch weiter.

Berufseinstieg in der 3. Qualifikationsebene - Kataster und Geoinformation

Ihre Aufgaben in dieser Zeit

An einem regionalen Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung führen Sie eigenständig Gebäudeeinmessungen, Grundstückszerlegungen, Grenzwiederherstellungen und Grenzermittlungen im Außendienst durch. Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Verhandlungsgeschick helfen Ihnen in Gesprächen mit Grundstücksbesitzern oder Eigentümern. Die Vor- und Nachbereitung Ihrer Messungen bringt Sie regelmäßig in den Innendienst, sodass Ihnen die Arbeitsabläufe und Kollegen*innen auch hier vertraut sind.

Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Fachbereichen vorbereiten.


Mehr Input!
 

Berufseinstieg in der 3. Qualifikationsebene - Kartographie und Geoinformation

Ihre Aufgaben in dieser Zeit

An den Dienstorten Waldsassen (Geodatenbank) und Windischeschbach (Digitale Kartographie) koordinieren Sie Produktionsabläufe, bearbeiten Geodaten in unserem amtlichen Informationssystem, aktualisieren Topographische Karten und bereiten sie für die Druckausgabe vor oder entwickeln erforderliche Fachapplikationen. Dabei liegt Ihnen das Arbeiten im Team und Sie verstehen es, Ihre Kollegen*innen zu motivieren und zu begeistern.

Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Fachbereichen vorbereiten.


Mehr Input!
 

Den einjährigen Vorbereitungsdienst, den wir Ihnen mit 1.363,85€* brutto vergüten, schließen Sie mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss starten Sie in der Besoldungsgruppe A10 und guten Aufstiegschancen Ihre Karriere im öffentlichen Dienst.   

Noch Fragen? Dann kommen Sie auf uns zu. Und wenn alles klar ist, dann machen Sie mit einer Bewerbung bei uns den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche Berufszukunft.

In Ihrem Vorbereitungsdienst sind Sie in einem beamtenähnlichen Ausbildungsverhältnis und somit von den Sozialversicherungsbeiträgen wie Arbeitslosen-, Renten- und gesetzlicher Krankenversicherung befreit.

Ihre Vorteile

  • planbare Zukunft durch sicheren Arbeitsplatz
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • Führungsverantwortung und -aufgaben
  • gute Aufstiegschancen
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne und technisch gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • Berufseinstieg als Beamter*in in der 3. Qualifikationsebene
  • viele Vorteile des öffentlichen Dienstes

Sie sind Soldat*in und suchen nach Beendigung Ihrer 12-jährigen Mindestverpflichtungszeit nach einem Berufseinstieg in unserer Verwaltung? Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

Sie möchten sich direkt bewerben

Dann nichts wie los!

Jetzt bewerben!
 

Sie haben noch Fragen

Vielleicht finden Sie die Antwort bereits auf unserer Q&A-Seite.

Für weitere Fragen steht Ihnen auch gerne unser Ansprechpartner zur Verfügung.

Reinhard Zäch

Reinhard Zäch

089 2129-1658

E-Mail schreiben

Ihr Einstieg mit Master

Berufseinstieg 4. Qualifikationsebene

  • Sie haben ein Masterstudium in Vermessung, Geodäsie und Geoinformation oder einem vergleichbaren Studiengang abgeschlossen
  • Souveränität und Überzeugungskraft zeichnen Ihr persönliches Auftreten aus und Sie verstehen es, Inhalte schlüssig darzulegen
  • Kommunikations- und Sozialkompetenz sind für Sie keine Fremdwörter, denn Sie haben ein gutes Gespür im Umgang mit Menschen
  • Es fällt Ihnen leicht, Entscheidungen zu treffen, und die Verantwortung und Führung von größeren Organisationseinheiten zu übernehmen
  • Unter unternehmerischem Denken und Handeln sowie Methodenkompetenz verstehen Sie die strukturierte Herangehensweise an und Lösung von Aufgaben mit Blick auf die Ziele und Interessen des Arbeitgebers

Wo startet Ihr Berufseinstieg bei uns

Für Ihre zukünftigen Führungsaufgaben im Beamtenverhältnis machen wir Sie mit dem Referendariat, einem zweijährigen Vorbereitungsdienst, fit. Hier lernen Sie die vielseitigen Aufgaben der Bayerischen Vermessungsverwaltung und der Bayerischen Verwaltung für Ländliche Entwicklung kennen und entwickeln parallel dazu Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Studium praktisch und theoretisch weiter.

Ihre Aufgaben in dieser Zeit

Die Praxisphasen bilden den zeitlichen und inhaltlichen Schwerpunkt des Referendariats. Sie sind in die Abschnitte Katastervermessung und Ländliche Entwicklung unterteilt. Während dieser Zeit sind Sie insgesamt für rund ein Jahr an Ämtern beider Verwaltungen in Bayern tätig und sammeln praktische Erfahrungen in der Grundstücksvermessung sowie der Flurneuordnung und Dorferneuerung. Ergänzende Fachseminare in München vermitteln Ihnen verwaltungsrelevantes Wissen und die notwendigen beamtenrechtlichen Grundlagen, während zusätzliche Kompetenzseminare Sie auf die Führung von Mitarbeitern*innen und Organisationseinheiten vorbereiten.  

Das Referendariat, das wir Ihnen monatlich mit 1.570,08€* brutto vergüten, schließen Sie mit der Großen Staatsprüfung ab. Nach erfolgreichem Abschluss starten Sie in der Besoldungsgruppe A13 und mit guten Aufstiegschancen Ihre Karriere im öffentlichen Dienst.

Noch Fragen? Dann kommen Sie auf uns zu. Und wenn alles klar ist, dann machen Sie mit einer Bewerbung bei uns den ersten Schritt in Ihre erfolgreiche Berufszukunft.


Mehr Input!

Im Referendariat sind Sie in einem beamtenähnlichen Ausbildungsverhältnis und somit von den Sozialversicherungsbeiträgen wie Arbeitslosen-, Renten- und gesetzlicher Krankenversicherung befreit.

Ihre Vorteile

  • planbare Zukunft durch sicheren Arbeitsplatz
  • gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • kollegiale Arbeitsatmosphäre
  • Führungsverantwortung und -aufgaben
  • gute Aufstiegschancen
  • verantwortungsvolle Tätigkeiten
  • abwechslungsreiche und zukunftsorientierte Aufgaben
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • moderne und technisch gut ausgestattete Arbeitsumgebung
  • Berufseinstieg als Beamter*in in der 4. Qualifikationsebene
  • viele Vorteile des öffentlichen Dienstes

Sie möchten sich direkt bewerben

Dann nichts wie los!

Jetzt bewerben!
 

Sie haben noch Fragen

Vielleicht finden Sie die Antwort bereits auf unserer Q&A-Seite.

Bei allgemeinen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Josef Mayr

Josef Mayr

089 2129-1431

E-Mail schreiben


Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an:

Michaela Ransberger

Michaela Ransberger

089 2306-2406

E-Mail schreiben